Content Design

Typische Fehler bei der Landing Page-Einrichtung

Professionelle Landing Pages sind ein wesentlicher Faktor für erfolgreiches E-Mail-Marketing. Dennoch konzentrieren sich viele Versender auf die E-Mail-Gestaltung.

Hier kurz und knapp die gängigsten Fehler bei der Landing Page-Einrichtung:

1) Es wird gar keine spezielle Landing Page eingerichtet
Viele E-Mail-Marketer sind abgeschreckt vom Aufwand für die Einrichtung spezieller Landing Pages. Andere sehen einfach keine Notwendigkeit und verlinken z.B. einfach auf Produkt-Detailseiten ihres Online-Shops.

2) Die Landing Page ist nicht erwartungskonform
Jeder Link in einer E-Mail ist unmittelbar mit subjektiven Erwartungen des Empfängers verbunden, welcher sich beim Klicken erfüllen soll. Diese Erwartungen können und sollten Sie mit Texten und Bildern beeinflussen. Wichtig ist aber: Die Erwartungen sollten auf der Landing Page erfüllt oder zumindest aufgegriffen werden.

3) Die Landing Page weicht im Stil und Design von der E-Mail ab
Wenig vertrauenerweckend ist es, wenn es im Schreibstil und Design Inkonsistenzen zwischen E-Mail und Zielseite gibt. Dabei sollte alles wie aus einem Guss wirken.

4) Auf der Landing Page fehlt eine klare Handlungsaufforderung
Kaum Erfolg versprechen Landing Pages, auf denen der Besucher nicht auf Anhieb reagieren kann. Daher ist eine konkrete und gut sichtbare Handlungsaufforderung („Call to action“) unverzichtbar – zum Beispiel in Form eines großen Kaufen-Buttons. Mehr als zwei unterschiedliche Handlungsaufforderungen sind übrigens ebenfalls zu vermeiden.

Ebenfalls interessant
Top-Faktoren für erfolgreiches Share-to-Social
Die 7 Top-Faktoren für erfolgreiches Share-to-Social
11 Tipps für eine perfekte Newsletter-Usability