5 Tipps für erfolgreiche Kampagnen-Planung

Bereits in vier Monaten ist Weihnachten – Zeit für die eine oder andere E-Mail-Kampagne! Professionell inszeniert, versteht sich.

Hier ein paar Tipps, die Sie womöglich ein großes Stück näher an Ihr Kampagnenziel bringen:

Es beim Start knallen lassen: Der Start einer Kampagne sollte stets klug inszeniert werden, um einen gewissen Anfangsdruck zu erzeugen.

Auf Dramaturgie setzen: Anstatt auf Gleichförmigkeit setzt eine gekonnte E-Mail-Kampagne auf Höhepunkte, um Langeweile vorzubeugen.

Wiederholung ist erlaubt: Um Botschaften dauerhaft in Erinnerung zu bringen, dürfen Sie diese gern fortwährend wiederholen.

Lange Pausen vermeiden: Einzelne Impulse sind schnell vergessen. Daher sollte zwischen zwei E-Mails nie eine zu lange Pause einlegen. Gerade aufgrund des enormen Drucks anderer Versender.

Puffer einplanen: Ein zu enger Redaktionsplan kann zu Frustration und Chaos führen. Vor allem während der Adventszeit. Vergessen Sie daher nie, ein paar Reserven in petto zu haben.

Ach ja – hier die wichtigsten Advents-Termine im Überblick:
Seit dem 1. Dezember
Countdown bis Heiligabend: Spätestens seit dem 1. Dezember ist es Zeit, Angebote im Countdown zu präsentieren – zum Beispiel im Rahmen eines digitalen Adventskalenders oder ein „Angebot des Tages“.

Zwischen 10. und 20. Dezember
Deadline, um spezielle Produkte zu bestellen: Der Versand für einige Produkte ist aufwändiger – die Bestellung muss besonders zeitig eingehen. Entsprechende Mailings können darauf hinweisen.

Zwischen 20. und 22. Dezember
Hinweis auf Bestell-Deadline, um Artikel per Standard-Versand rechtzeitig zu erhalten.

Zwischen 21. und 23. Dezember
Hinweis auf Bestell-Deadline, um Artikel per Express-Versand rechtzeitig zu erhalten bzw. (garantiert) am Heiligabend zuzustellen.

Zwischen 22. und 24. Dezember
Hinweis auf Bestell-Deadline, um Artikel anschließend in einer Ladenfiliale abzuholen.

Zwischen 22. und 24. Dezember
Online-Gutscheine: Wer besonders spät dran ist, interessiert sich wohlmöglich für Gutscheine, welche umgehend per E-Mail ausgeliefert werden. Entsprechende Mailings können diese bewerben.

Zwischen 24. und 26. Dezember
Weihnachtsgrüße: Ein Klassiker im E-Mail-Marketing, der gut umgesetzt sehr großen Eindruck hinterlassen kann.

Zwischen 27. und 30. Dezember
Nach-Weihnachtsaktion: Bewerben von Rabatten zwischen Weihnachten und Silvester.

Ab dem 27. Dezember
Gutschein-Einlösung: Per E-Mail die Inhaber von Gutscheinen dazu animieren, dieses doch bald mal einzulösen.

Ab dem 27. Dezember
Nachfassen und Up-/Cross-Selling: Anbieten von Leistungen, welche die bereits erworbenen Geschenke sinnvoll ergänzen.

You may also like...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *