Newsletter-Verteiler mit einfachen Mitteln segmentieren.

Umfassende Segmentierung, vollständige Personalisierung, Anbindung an Big Data – so bekommt man mehr Relevanz und folglich bessere Klick- und Konversionsraten. Doch es muss nicht immer gleich alles perfekt sein. Gemäß der 80/20-Regel ist auch mit wenig Aufwand und Bordmitteln viel zu erreichen.

Mein Tipp der Woche: Splitten Sie Ihren Verteiler auf –zwei oder drei Zielgruppen, welche Sie zukünftig mit spezifischeren Inhalten versorgen. Der Aufwand ist überschaubar – die Wirkung groß.

Zum Beispiel

  • Kunden / Nicht-Kunden
  • Viel-Käufer / Wenig-Käufer
  • Viel-Klicker / Wenig-Klicker
  • Produktgruppe A / Produktgruppe B

Ihr Vorteil dieser Minimal-Segmentierung: Sie benötigen relativ wenige Daten – können also quasi sofort beginnen. Typische Probleme wie mangelnde Datenqualität, fehlende Schnittstellen oder dezentrale Systeme können Ihnen erst mal weitgehend egal sein.

You may also like...