Content Conversions Lead Management SEO Social Media Timing

Alle Jahre wieder – Online-Marketing in der Adventszeit

Wenn ihnen im November überraschend auffällt, dass ja bald Weihnachten ist, es bereits überall nach Zimt, Glühwein, Weihnachtsmärkte duftet…
Hat sie das weihnachtliche Marketing-Fieber noch nicht gepackt? Na, dann wird es höchste Zeit!
Keine Frage, der Klassiker zu Weihnachten im Online Marketing ist der “digitaler Adventskalender”. Aber ist das nicht Schnee von gestern? Es gibt viele Möglichkeiten ihre Kunden in Weihnachtsstimmung zu bringen und sie ganz nebenbei von ihrem Produkt zu überzeugen. Nutzen sie die Adventszeit und verwöhnen und inspirieren sie ihre Bestandskunden mit besonderen Angeboten.

Content: Das Fest der Liebe lässt viel Spielraum für kreative Köpfe

Im Weihnachtsgeschäft setzen die einen auf einen möglichst schnellen Verkauf durch Angebote, die anderen auf eine langfristige Kundenbeziehung, noch über den Jahreswechsel hinaus. Content Marketing richtet sich an die langfristig angestrebte Kundenbeziehung.

  • Zeigen sie „How-to-Videos: Wir basteln ein Adventskranz, kochen Glühwein, backen Kekse  etc.
  • Veranstalten sie Wettbewerbe: Jeder soll ein Bild vom selbst gebauten Schneemann senden.
  • Schnüren sie Ratgeber: Tipps gegen die Kälte, Geschenke
  • Sonderangebote und Überraschungen: Ja, hier wäre der Adventskalender per Newsletter oder auf den sozialen Plattformen ein guter Kanal.
  • Schalten sie einen Countdown
  • Zeigen sie einen Jahresrückblick
  • Ein Wunschzettel der ausgewählten Produkte zum Download

Wichtig ist, dass der Content ihren Stempel bekommt und auf ihr Produkt passt. Bieten sie ihren Followern einen Mehrwert im Weihnachtsstress.

Der richtige Zeitpunkt für Suchmaschinenoptimierung (SEO):

Damit potenzielle Kunden ihre geschnürten Weihnachts-Bündel auch finden, sollten sie die Sichtbarkeit ihres Webshops erhöhen. Informieren sie sich, welche Keywords in der Weihnachtszeit besonders gerne gesucht werden und ergänzen sie diese mit Unternehmensrelevanten Begriffen. Passen sie die Metadaten (Title und Description) an. Anstatt „All Inclusive Urlaub in der Karibik“ sollte der Seitentitel vor Weihnachten vllt: „Weihnachten unter Palmen“ lauten. Denken sie zusätzlich über Suchmaschinenwerbung (SEA) nach, um potenzielle Kunden auf ihr Angebot aufmerksam zu machen. Hier sind speziell auf die Saison abgestimmte Landing Pages hilfreich, damit Interessenten mit nur wenigen Klicks an ihr Ziel gelangen. Auch Call-to-Action Buttons können auf ihre Angebote hinweisen.

Pakete schnüren: Mehr Traffic durch Weihnachtsangebote und Rabatte

Schenken und beschenkt werden! Fangen sie mit den speziellen Weihnachtsangeboten früh genug an. Denn die potenziellen Kunden informieren sich häufig schon frühzeitig über Geschenkideen für ihre Liebsten.
In der Vorweihnachtszeit sind Verbraucher besonders auf Angebote aus. Versuchen sie mit Aktionen aus der Masse herauszustechen. Meist fangen die Weihnachtsrabatte 24 Tage vor dem Fest an. Also an 1. Dezember

Die Möglichkeiten der vorweihnachtlichen Marketing Aktivitäten sind so unbegrenzt wie die Auswahl der Weihnachtsgeschenke die am 24. Dezember tatsächlich unter dem Tannenbaum liegen. Machen sie mit weihnachtlichen Pressemitteilungen, Blogbeiträgen und Social Media Posts auf sich aufmerksam.
Wir wünschen eine frohe Weihnachtszeit!

Ebenfalls interessant
Schöne Unicode-Symbole für Ihre Weihnachtsmailings
Newsletter Content
Content First! Auch im B2B-Marketing.