Dialogue 1

Vom Marketingkonzept zur Content-Strategie
Schritt für Schritt zum Umsatzmotor

 
pic
 

Content-Strategie

  • An erster Stelle steht das Content-Audit. Es handelt sich um eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Inhalte. Dabei wird festgestellt, wie viele Inhalte auf der Website stehen, wie brauchbar diese sind und wie diese von den Usern angenommen werden.
  • Bei der Content-Planung werden zunächst die Ergebnisse des Content-Audits ausgewertet und priorisiert. Auf diesen Ergebnissen aufbauend werden die Zielgruppen definiert und ein Kommunikationsstil für das Unternehmen (Tone of Voice) erarbeitet. Ein Content-Konzept bestimmt, welche Inhalte, wann publiziert werden und wer die Verantwortung dafür trägt. Abhängig von den jeweiligen Kommunikationszielen wird auch festgelegt, auf welcher Plattform die Inhalte veröffentlicht werden, um die passende Zielgruppe zu erreichen.
  • Die Content-Produktion setzt den Plan in die Tat um. Jeder Inhalt muss bereitgestellt und veröffentlicht werden. Ein Produktionskalender regelt, auf welchen Kanälen und in welchen Formaten diese präsentiert werden. Ein Leitfaden gibt konkrete Hinweise zu den Qualitätsanforderungen, die bei der Erstellung der Inhalte zu berücksichtigen sind.
  • Das Content-Management prüft, ob die festgelegten Prozesse und Abläufe eingehalten werden. Außerdem wird damit sichergestellt, dass immer genügend Ressourcen zur Verfügung stehen und das Budget eingehalten wird.